Péckvillchen 2021

Nun wird es nach 2020 auch dieses Jahr leider keine Emaischen geben, aber ein Péckvillchen 2021, das gibt es trotzdem. Meine Vögelchen haben einfach keine Geduld mehr, um noch ein Jahr zu warten.
Och dest Joër fennt déi Eimaischen um Feschmaart leider net statt, an awer gëtt et och e Péckvillchen 2021. Meng Péckvillercher hunn einfach net d’Gedold fir nach ee Joer ze waarden.

Also raus aus den Schalen, bald ist Ostern! Die Osterglocken blühen schon.

Péckvillchen 2021 Eichelhäher

Das Péckvillchen 2021 kommt zwar aus dem Wald, es ist nämlich ein Eichelhäher, Maarkollef auf Luxemburgisch, aber Frühlingsblumen mag es trotzdem.

Eichelhäher sind die Wächter des Waldes „Rätschrätschrätsch“ warnen sie laut, wenn sie einen Menschen sehen. Aber meine sind zahm und zutraulich, darum machen sie auch nicht mehr „Rätschrätschrätsch“, sondern können in zwei Tönen pfeifen, wie es sich für ein Péckvillchen gehört.

Péckvillchen 2021 Eichelhäher

Sie sind aus Raku Keramik und jedes sieht ein bisschen anders aus, denn ich habe alle individuell von Hand modelliert. Und man kann sie kaufen, sie kosten 25€ pro Stück plus 5,50€ Versandkosten in Deutschland und 8,80€ Versandkosten nach Luxemburg (für 1 oder 2 Péckvillchen). Bei Interesse schreiben Sie mir gerne an mail@schemehl.de , dann können wir alles weitere klären.

Péckvillchen 2021 Maarkollef

Ein Jahr ohne Péckvillercher wäre einfach zu traurig.

Und auf diesem Bild kann man noch sehen, wie groß sie sind, so etwa 7,5cm hoch und 11cm lang, aber wie gesagt, jedes Villchen ist ein wenig anders. Auf der rechten Seite ist das Loch, um den Ton zu variieren und die Pfeife befindet sich wie immer am Schwanzende.

Und wenn Sie, liebe Leser, nun nicht aus Luxemburg oder Umgebung kommen und keine Ahnung haben, worüber ich hier geschrieben habe, also, ein Péckvillchen ist eine Tonflöte (Okarina) in Form eines Vogels und in Luxemburg ein traditionelles Geschenk zu Ostermontag. Normalerweise kann man sie auf zwei speziellen Märkten kaufen, die heißen Emaischen, aber die können zur Zeit wegen der Pandemie natürlich nicht stattfinden. Eine Impression von vor einigen Jahren finden Sie HIER


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.