Rosenschale in Naked Raku

Im Juni blühen die Wildrosen. Sogar dieses Jahr haben sie es doch noch geschafft, obwohl wir lange darauf warten mussten. Endlich kann ich Schalen mit einem Rosenrelief in Naked Raku Keramik fertigen!

Da ich für den Rosenabdruck auf der Keramik möglichst kleine Blüten
benötige, nutze ich Blüten der Wildrose „Rosa multiflora“ (also die
vielblütige).

Diese Rose duftet auch unheimlich gut, es ist eine Freude, sie in der Werkstatt zu haben.

Ich mache einen Abdruck in einem Reliefband, das leicht seitlich
versetzt auf der Schale sitzt. So kann man nachher etwas in die Schale
hineintun und sieht dennoch den Rosenabdruck.

Nachdem die Schale einen Tag trocknen durfte, kommt im lederharten
Zustand des Tons der Polierstein zum Einsatz. Die Schale wird komplett
schööön glatt poliert, nur den Abdruck selber muss ich dabei natürlich
aussparen, sonst würde ich ihn wegpolieren. Ziemlich knifflig
manchmal… Die Blütenblätter bleiben im Ton da sie so fein sind, da
gehe ich mit dem Polierstein drüber und dabei geben sie nochmal Duft ab,
herrlich! Sowas habe ich ja sonst bei der Arbeit nicht.

Einen Vorrat an Rosenschalen habe ich während der letzten anderthalb
Wochen hergestellt, nun geht die Blütezeit der Wildrose schon wieder zu
Ende, dieser Vorrat muss also für ein ganzes Jahr reichen.

Die linke Schale ist frisch poliert und kann nun durchtrocknen, die hellere Schale auf der rechten Seite kam heute aus dem Schrühbrand. Diese muss ich noch glasieren und wenn ich Glück habe, dann ist jetzt am Samstag gutes Wetter und ich kann endlich mal wieder Raku brennen.

Diese Heckenrose aus meinem Garten freut sich währenddessen darüber, dass sie ungeplündert blühen darf! :-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.